Eine kleine Notiz in meinem Smartphone vor einem Jahr: „Wie wäre es, wenn Body Spirit Soul Frauen und Frauenarbeiten quer durch alle Konfessionen erreicht?“

Ein bisschen verrückt musst du sein, wenn du dich traust, groß zu träumen.
Träumen ist gut. Aber dann musst du dich auch was trauen. Über deinen Schatten springen. Hemmungen überwinden. Risiken eingehen. In den Traum investieren. Aus eigener Tasche. Das kostet Zeit. Und Nerven.

Aber es lässt dein Herz höher schlagen. Es macht dich so lebendig.

Ein bisschen verrückt musst du sein, wenn du glaubst, dass du eine Bewegung ins Leben rufen kannst, die Wellen schlägt. Aber weißt du, dass der ganze Himmel zuschaut, wenn du die Pläne umsetzt, die dort für dich geschrieben worden sind?

Ein bisschen verrückt musst du sein, wenn du glaubst, dass du einen Ort schaffen kannst, wo Himmel und Erde sich berühren.

Wir sind verrückt genug, zu glauben, dass Gott uns gebraucht.

Und dass er dich und deine Geschichte gebraucht.

Kannst du dir vorstellen, einen Kurs anzubieten, wie du ihn selber gerne besucht hättest?
Einen Ort zu schaffen, wo Himmel und Erde sich berühren?

Zum  Multiplikatorentag am 24. November in Würzburg haben sich bis jetzt ca. 55 Frauen angemeldet – und sie kommen quer aus allen Konfessionen.

2018-10-26T00:00:59+00:00Oktober 26th, 2018|