Eigentlich war mein Zeitplan an diesem Freitag gut gefüllt.
 Eher ungewöhnlich, das ich mit meinen Einkäufen um 15.00 Uhr auf dem Weg nach Hause war.
 
Zwei Kilometer vor unserer Wohnung fiel mein Blick auf ein Reihenhaus, in dem eine ältere Dame wohnt, die ich schon über 30 Jahre kenne.
 
„Wie es ihr wohl geht“, überlegte ich.
 „Fahr hin. Besuch sie“. Ich fuhr langsamer, überlegte und schon war ich vorbei gefahren.
 
Da kam mir durch die enge Straße, auf der ich weitergefahren war, ein PKW entgegen und ich musste ein ziemlich langes Stück zurücksetzen, um das Auto vorbei zu lassen. Und verstand den Wink.
 
Ich drehte um, parkte dort, wo ich schon vor 30 Jahren geparkt habe. Gisela saß auf der Terrasse in der Sonne, als habe sie auf mich gewartet.
Ich benutzte nicht die Haustür, sondern das Gartentürchen „wie früher“ und zwei Frauen bekamen eine unerwartete Sternstunde geschenkt.
Ich wünsche mir und dir mehr solcher Sternstunden, am Freitag waren es eher Sonnenstunden.
Und möchte schon beim ersten Wink reagieren. Es tut so gut.
2019-09-19T16:16:00+00:00September 20th, 2019|